022
022

Fluchthorn 3399m – Weilenmannrinne

Skitour in der Silvretta mit Simone, Mario K., Mario W., Ernst, Steve und Markus


Der Name Fluchthorn stammt aus der lokalen Jägersprache und bezieht sich auf die Rückzugsmöglichkeiten der gejagten Gämsen (Gemsen, Gams). Uns ergings ähnlich den Gämsen – wir konnten erfolgreich der “Heidelberger – Hütten – Meute” entfliehen und standen ungejagt und alleine auf dem mächtigen Fluchthorn. Am Vortag stiegen wir über Piz Chamins, Val Chöglias und Fimbapass zur Hütte und genossen dort das bunte Hüttentreiben, umgeben von Skifahrer(innen) – Freerider(innen) und sogar Yogafreerider(innen):-) . Anstieg und Abfahrt über die südseitige Weilenmannrinne (350hm – 40-45°) waren überraschend gutmütig und a morz Gaudi! Die steile Gipfel- Schneerinne (50°) umgingen wir meist im frühlingshaften warmen Fels (UIAA II-III). Endlich standen wir nach einigen Fehlläufen bei Postkartenwetter auf dem Zweithöchsten der Silvretta und strahlten um die Wette! Der anschliessende Home – Run vorbei am Piz Val Gronda und Zeblasjoch machte uns zwar müde aber nicht unglücklich!

Share |