Korsika 2012

Korsika 2012

Ausflug in die Wunderwelt der Tafoni mit Tanja, Gudi, Mario K. Mario W., Stefan, Ernst (Löwinger), Martin

Nach den herrlichen Eindrücken vom letzten Jahr, stand ein erneuter Besuch der Wunderwelt der Tafonis auf Korsika auf dem Programm. Mit vier campingtauglichen Autos fahren wir nach Livorno und von dort mit der Nacht-Fähre nach Bastia. In der Früh fahren wir weiter zu unserem Urlaubsdominziel auf dem Bavella Pass. Herrlich ist das Campieren auf dem Bavella Pass und noch am selben Tag rufen die Tafonis in der näheren Umgebung. Das Routenfinden sowie das Schlingenlegen wird bald zur Routine und so erklimmen wir täglich diverse Mehrseillängenrouten im 5 – 7 Schwierigkeitsgrad, unter anderem Puta di u Pargulu S-Wand, Punta Ciaccianu und Castellu d’Ornucciu W-Wand. Bei so manchen Routen verwerfen wir selbst die Topos und folgen unserer eigenen Linie durch die Tafoni. Auch die schoenste Plattenkletterei Frankreichs – der Elefant (Dos de l’Elephantes) wird von Stefan und Tanja ausgekostet. Nachmittags suchen wir immer wieder Abkühlung in den smaragdgrünen Tümpeln der Bäche. An den kletterfreien Tagen entspannen wir an den schönen Stränden oder gehen eine Runde schnorcheln. Korsika ist wirklich ein Traum – die Insel bietet einfach alles was das Urlauber- und Kletterherz begehrt.

Für die Routenfindung empfehlen wir wieder den deutschen Topoguide von Nicole Luzar / Volker Roth.

Die Entstehung der Tafonis gibt nachwievor Rätsel auf, siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Tafoni.

Share |