IMG_0191

Piz Roseg 3937m

3 Tages Skitour im Bernina Gebiet mit Steve, Mario, Simone und Ernst

1. TAG
Start am Berninapass über die Ostflanke zum Piz Cambrena. Abfahrt über die steile SW-Flanke zum Normalweg des Piz Palü. Weiter über beide Palü-Gipfel, Abfahrt Richtung Süden über den Passo di Rosso und runter zur Marinelli Hütte auf der italienischen Seite. Die Hütte sperrte dieses Wochenende auf und war ziemlich kalt und nicht gerade sauber. Egal, wir überlebten das auch…

2. TAG
Heute war der Piz Bernina unser Gipfelziel. Mit seinen 4048m ist der der östlichste 4000er der Alpen. Wir starteten wieder Richtung Marinelli Couloir. Auf Grund des vielen Schnees war dies sehr einfach. Vorbei gings an der Marco e Rosa und weiter auf den Piz Bernina. Bei der Abfahrt durch das Marinelli Couloir war der Schnee super aufgefirnt – Gott sei Dank, es war sehr steil. Am Vadretta di Scerscen fellten wir wieder auf und stiegen auf das Fuorcola da Sella. Von dort fuhren zur Coaz Hütte ab. Auf der Hütte wurden wir herzlich empfangen. Das Essen super gut, die Hütte war warm – einfach herrlich!

3. TAG
Nach einem wunderbaren Frühstück gings los Richtung Piz Roseg. Die Bedingungen waren nicht schlecht, nur der obere Teil war relativ Blank. Der Hüttenwirt meinte, dass dieses Jahr noch nicht viele Leute oben waren. Die Abfahrt über den Gletscher war wunderbar. Die 12 km durch das Roseg Tal zogen sich in die Länge. Aber: “Besser schlecht gfahre als guat gange!” Am Bahnhof Pontresina gabs ein Bierchen und wir fuhren mit dem Zug zurück auf den Bernina Pass. Vom Bahnhof mussten wir dann nochmal auffellen und die letzten Meter rauf zum Auto aufsteigen.

Super Runde mit ca. 5500 Hm und 43 km.

Share |